Loading...
Wahri Liebi.

News

Das Programm.
17.10.2017

Der FC Thun an der IGA

Das Programm.
Triff die Spieler des FC Thun Berner Oberland an der Interlakner Gewerbeausstellung IGA.
Lass dein Trikot von deinem Lieblingsspieler signieren und frage ihn über das Leben als Fussballprofi aus.
Beim Torwandschiessen hast du die Möglichkeit, deine Treffsicherheit unter Beweis zu stellen und attraktive Preise zu gewinnen.
Tauche ein in die Welt des Fussballs und erlebe den FC Thun Berner Oberland hautnah.

Das Programm am Stand des FC Thun Berner Oberland

Mittwoch, 18. Oktober 2017
16.15-17.15 Uhr Autogrammstunde der gesamten 1. Mannschaft

Donnerstag, 19. Oktober 2017
17.00-22.00 Uhr Weindegustation und Präsentation des neuen FC Thun-Weins
18.00-19.00 Uhr Autogrammstunde mit zwei Spielern der 1. Mannschaft

Freitag, 20. Oktober 2017
18.00-19.00 Uhr Spiele auf der Playstation 4 gegen zwei Spieler der 1. Mannschaft das Game FIFA 18

Samstag, 21. Oktober 2017
15.00-16.00 Uhr Autogrammstunde mit zwei Spielern der 1. Mannschaft
19.00-20.45 Uhr Liveübertragung des Spiels FC Basel – FC Thun Berner Oberland

Sonntag, 22. Oktober 2017
14.00-16.00 Uhr Kids-Fussballparcours
14.00-15.00 Uhr Autogrammstunde mit zwei Spielern der 1. Mannschaft.

Zudem kannst du jeden Tag beim Torwandschiessen mitmachen und attraktive Preise gewinnen.

Wir freuen uns darauf, dich an unserem Stand an der IGA begrüssen zu dürfen.
Darüber wurde gesprochen.
17.10.2017

FC Thun-Talk 2017

Darüber wurde gesprochen.
Am Montagabend fand in der Arena Lounge der Stockhorn Arena der FC Thun Talk 2017 statt. Präsident Markus Lüthi informierte die anwesenden Besucherinnen und Besucher über aktuelle Gesprächsthemen in Bezug auf den FC Thun Berner Oberland. So verriet Lüthi beispielsweise bereits das Datum der nächsten FC Thun Night. Die nächste Ausgabe des traditionelle Anlasses wird am 24. März 2018 stattfinden und laut Lüthi in noch familiärerem Rahmen stattfinden, als in den vergangenen Jahren.
Im Anschluss präsentierten die beiden Trainer Marc Schneider und Simon Nüssli anhand des Spiels gegen den FC Luzern, wie sich die 1. Mannschaft mithilfe der Videoanalyse auf ein Meisterschaftsspiel vorbereitet.
Die Zuschauerinnen und Zuschauer durften den beiden Spielern Moreno Costanzo und Mickaël Facchinetti sowie dem Staff des FC Thun Berner Oberland während des gesamten FC Thun Talks die brennendsten Fragen stellen. Dabei stand die unglückliche Niederlage gegen den FC Zürich am Sonntag im Zentrum. Doch auch spannende Themen wie Spielertransfers oder die Medienberichterstattung der vergangenen Wochen kamen zur Sprache.

Der FC Thun Berner Oberland bedankt sich für das rege Interesse.
So war der Tag.
17.10.2017

2. Special & Kids Day

So war der Tag.
Mit den Special & Kids Days ermöglicht der FC Thun Berner Oberland Kindern und Jugendlichen aus sozialen Einrichtungen, Kollektivunterkünften für Asylsuchende und verschiedenen Schulen einen Gratis-Matchbesuch. Über 1000 Kinder profititierten am vergangenen Sonntag teils gemeinsam mit ihren Eltern davon und beteiligten sich an den vielfältigen Aktivitäten rund um das Spiel gegen den FC Zürich.

Entsprechend gross war der Andrang bei der Autogrammstunde der Fussballpofis Elia Alessandrini, Mickaël Facchinetti, Silvano Schäppi und Dejan Sorgic. Daneben sorgten auch die OBI-Hüpfburg, das Torwandschiessen, der «Human Töggelichaste» und der Dribbelparcours für Begeisterung. Als Überraschung erhielten die Kinder am Infostand gratis ein FC Thun-Shirt und eine FC Thun-Fahne. Damit waren die Buben und Mädchen perfekt gerüstet für den anschliessenden Match.

Die Bilder des zweiten Special & Kids Day findet ihr in unserem Fotoalbum.

Der nächste Special & Kids Day findet am 5. November rund um das Spiel Thun-Lugano statt.
Ticketbestellung

Zur Übersicht.
16.10.2017

Nachwuchsresultate

Zur Übersicht.
Die Resultate sowie die Ausschau auf die nächsten Spiele der Nachwuchsmannschaften in der Übersicht:

U21
Lancy FC – Thun Berner Oberland 4:3 (1:2)
Nächstes Spiel: FC Thun Berner Oberland II – FC Oberwallis Naters 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 15.00 Uhr, Stockhorn Arena, Thun

Zum Team-Spielplan
 

U18
FC Thun Berner Oberland – FC Sion 0:1 (0:0)
Nächstes Spiel: BSC Young Boys – FC Thun Berner Oberland
Samstag, 28. Oktober 2017, 12.00 Uhr, Stade de Suisse Wankdorf, Bern

Zum Team-Spielplan


U16
FC Thun Berner Oberland – FC Sion 0:1 (0:1)
Nächstes Spiel: Team Vaud Lausanne – FC Thun Berner Oberland 
Samstag, 21. Oktober 2017, 14.00 Uhr, Centre sportif de Chavannes, Chavannes

Zum Team-Spielplan


U15
FC Thun Berner Oberland – FC Sion-Valais/Wallis 2:2 (1:1)
Nächstes Spiel: Team Vaud Lausanne – FC Thun Berner Oberland 
Samstag, 21. Oktober 2017, 14.00 Uhr, Centre sportif de Chavannes, Chavannes

Zum Team-Spielplan


Der Spielbericht.
16.10.2017

Thun II schlecht belohnt

Der Spielbericht.
In einer hochklassigen Partie zwischen dem Spitzenteam Lancy und Thun II siegte nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft 4:3. Am Ende hätte der Match genau so gut 6:6 enden können, meinte Trainer Pascal Cerrone. Thun II ging durch Treffer von Joel Fuhrer und Dennis Wyder (Penalty) 2:0 in Führung. «Ärgerlich, dass nach dem zweiten Tor im Gegenzug der Anschlusstreffer für die Genfer fiel», sagte Cerrone. Nach der Pause zogen die Genfer innerhalb einer Viertelstunde auf 4:2 davon. Es waren dies keine herausgespielten Treffer, sondern eher der «Marke Zufall». Doch nicht genug: Abwehrspieler Ayrton Garcia Ribeiro brachte drei Minuten vor Spielende mit dem Anschlusstor die Hoffnungen für die Thuner zurück. «In der letzten Spielminute hätten wir den Ausgleich erzielen müssen», blickt Cerrone auf eine der vielen Chancen zurück. Nun gelte es für nächsten Sonntag gegen Naters Oberwallis das Positive aus dem Lancy-Match mitzunehmen, sagte der Thun Trainer. 
 
Peter Voegeli
 
Lancy - Thun II 4:3 (1:2)
Stade de Marignac. - Tore: 16. Fuhrer 0:1. 34. Wyder (Pen.) 0:2. 35. Correira 1:2. 59. Vuzi 2:2. 64. Pedretti 3:2. 74. Vuzi 4:2. 87. Garcia Ribeiro 4:3.
Thun II: Hornung; Zahn (75. Toneatti), Garcia Ribeiro, Uche, Lehmann; Wyder (62. Ueltschi), Frey (77. Wenger), Collard, Ajeti; Fuhrer, Zubaku.
Bemerkungen: Thun II ohne Scheller, Avdukic (beide verletzt) und ohne Righetti (gesperrt).


 
Der Spielbericht.
15.10.2017

Thun verliert gegen Zürich 1:3

Der Spielbericht.
Das Spiel
Bei perfektem Fussballwetter und über 7500 Zuschauerinnen und Zuschauern wurde der FC Thun Berner Oberland an diesem Sonntagnachmittag nicht für seinen Einsatz belohnt. In der 26. Spielminute ging der FC Zürich durch Frey nach einem Freistoss mit 1:0 in Führung. Allerdings hätte das Tor nicht zählen dürfen, da Frey im Abseits stand. Kurz vor der Pause erhöhte Dwamena mit einem Schuss aus dem Gewühl vor dem Tor heraus auf 2:0. In der 54. Spielminute legte Moreno Costanzo vor dem Tor den Ball quer zu Simone Rapp, der zum 1:2-Anschlusstreffer für Thun einschieben konnte. Die neugeweckten Hoffnungen des Heimteams wurden nur sieben Minuten jäh im Keim erstickt, als Frey mit einem Volleyschuss seinen zweiten Treffer zum 3:1-Schlussresultat markierte.

Die Highlights von Teleclub


Die Medienkonferenz nach dem Spiel


Das Telegramm
Thun - Zürich 1:3 (0:2)
7526 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 26. Frey (Thelander) 0:1. 41. Dwamena (Rodriguez) 0:2. 54. Rapp (Costanzo) 1:2. 61. Frey (Dwamena) 1:3.
Thun: Ruberto; Glarner, Bürgy, Gelmi, Kablan; Tosetti, Hediger (74. Hunziker), Lauper, Spielmann; Costanzo (65. Da Silva), Rapp.
Zürich: Vanins; Nef, Bangura, Thelander; Brunner (5. Winter), Palsson, Rüegg, Voser (62. Pa Modou); Dwamena, Frey, Rodriguez (85. Koné).
Bemerkungen: Thun ohne Sorgic, Facchinetti, Bigler, Rodrigues, Schäppi und Alessandrini (alle verletzt). Zürich ohne Alesevic, Schönbächler, Kryeziu, Kempter, Marchesano, Maouche (alle verletzt) und Cavusevic (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 25. Rapp (Foul), 36. Costanzo (Reklamieren), 36. Voser (Foul).
Statistik Bildergalerie
Wir gratulieren!
14.10.2017

Stephan Pohl neuer Schiri

Wir gratulieren!
Der 30-jährige Stephan Pohl hat erfolgreich den Schiedsrichterkurs absolviert und ist ab sofort neuer Schiedsrichter des FC Thun Berner Oberland. Pohl arbeitet als Automobildiagnostiker bei Bohny Automobile AG in Steffisburg, einem Silber Partner des FC Thun Berner Oberland. Der langjährige Thun-Fan wurde durch ein Online-Inserat auf die Schiedsrichterausbildung aufmerksam. «Meine Frau entdeckte auf der Facebookseite des FC Thun die Ausschreibung», sagt Pohl. «Sie war es schliesslich auch, die mich dazu animiert hat, mich für den Kurs anzumelden.»

Der FC Thun Berner Oberland gratuliert Staphan Pohl herzlich zur bestandenen Prüfung und wünscht ihm für seine Schiedsrichterkarriere nur das Beste.

Das will ich wissen.
13.10.2017

Zusammenarbeit mit den SCL Tigers

Das will ich wissen.
SCL Tigers und FC Thun Berner Oberland unterstützen sich gegenseitig in der Vermarktung
 
Der FC Thun Berner Oberland und die SCL Tigers haben in vielerlei Hinsicht Gemeinsamkeiten. Beide Unternehmen stellen sich ähnlichen Herausforderungen und versuchen gegen die sogenannt «Grossen» der jeweiligen Ligen zu bestehen. Deshalb planen die SCL Tigers und der FC Thun Berner Oberland eine Zusammenarbeit im Bereich der Bewerbung von Spielen, Events und spezifischen Produkten. Durch diese Zusammenarbeit sollen der Know-How-Austausch gefördert und Synergien genutzt werden. Ausserdem soll durch den gegenseitigen Auftritt das Image gestärkt und die Kommunikationskanäle vergrössert werden.
Die Zusammenarbeit startet am kommenden Wochenende mit gegenseitigen Werbemassnahmen bei den jeweiligen Heimspielen.
 
Die SCL Tigers freuen sich über eine nachhaltige sowie erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem FC Thun Berner Oberland und hoffen dadurch einander mit Mehrwert unterstützen zu können.
Ein Kurs des FC Thun Berner Oberland.
12.10.2017

Umgang mit Social Media

Ein Kurs des FC Thun Berner Oberland.
Seit jeher setzt sich der FC Thun Berner Oberland aktiv mit Themen des sozialen Engagements auseinander und sorgt mit seinen integrativen Projekten bis weit über die Landesgrenze hinaus für Aufmerksamkeit. Rennommierte, international tätige Non-Profit-Organisationen suchen die Zusammenarbeit mit dem FC Thun Berner Oberland und ermöglichen es uns damit, dass unsere Aktivitäten eine nachhaltige Wirkung entfalten.
 
Neben den Bestrebungen, in der Öffentlichkeit aktiv seinen Teil zum gemeinschaftlichen Leben beizutragen, setzt sich der FC Thun Berner Oberland auch zum Ziel, in internen Schulungen die Sensibilität jedes Einzelnen für gesellschaftliche Themen zu schärfen. In der aktuellen Saison 2017/18 wird der Fokus auf das Thema «Social Media» gelegt.
 
In den vergangenen Jahren eroberten sich Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat heimlich einen riesigen Stellenwert in unseren Leben und wurden zu scheinbar unverzichtbaren Begleitern unseres Alltags. Die ständig neuen technologischen Fortschritte und Rafinessen üben eine grosse Anziehungskraft auf uns aus und bieten uns völlig neue kommunikative Möglichkeiten. Doch die virtuelle soziale Vernetzung hat auch ihre Schattenseiten. Die Gefahr der Abhängigkeit ist gross, es wird immer schwieriger, den Unterschied zwischen Scheinrealität und Wirklichkeit zu erkennen. Es kommt nicht von ungefähr, dass 2015 das Wort «Smombie» (eine Verschmelzung der Wörter «Smartphone und «Zombie») zum deutschen Jugendwort des Jahres gekürt wurde.
 
Wie beeinflussen Google & Co. unser Leben? Welche Chancen und Gefahren bergen die sozialen Medien? Wie schützen wir uns vor der sozialen Überwachung? Diese Fragen werden in einem Kursmodul mit Fachexperten der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) erörtert. Der Kurs ist für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle Spieler des FC Thun Berner Oberland obligatorisch. In Kleingruppen werden didaktisch auf die verschiedenen Altersstufen angepasste Schulungen durchgeführt. In Gruppenarbeiten tauschen die Teilnehmenden Erfahrungen aus und analysieren das eigene Nutzungsverhalten. Mit verschiedenen spielerischen Selbsttests wird den Thun-Spielern, -Trainern und Mitarbeitenden der Geschäftsstelle vor Augen geführt, wie unser Hirn auf Ablenkungen reagiert.
 
Ein von den Dozenten im Kurs verwendeter Test zur Aufmerksamkeit ist der so genannte Stroop-Effekt. Dieser zeigt, dass trainierte Handlungen nahezu automatisch ablaufen, während ungewohnte Handlungen eine grössere Aufmerksamkeit benötigen.
Mit dem folgenden Video können auch Sie sich diesem spannenden Selbsttest unterziehen:



Der FC Thun Berner Oberland bedankt sich herzlich bei den beiden Referenten Tanja von Rotz und Dr. Jan Rauch der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) für den lehrreichen Kurs.
Bildergalerie
Jetzt im Fanshop.
11.10.2017

Sporttasche und Rucksack

Jetzt im Fanshop.
Nur diese Woche bis und mit Sonntag:
FC Thun-Sporttasche und -Rucksack zum unschlagbaren Preis von je CHF 49.00 statt CHF 59.00.
Nur solange Vorrat. 

Der Fanshop ist heute Mittwochnachmittag zwischen 13.30 und 18.30 Uhr und am Sonntag, 15.10.2017 vor und nach dem Spiel gegen den FC Zürich geöffnet.
Zum Online-Shop

Am Mittwoch, 18.10.2017 bleibt der Fanshop in der Stockhorn Arena geschlossen. Merchandise-Artikel des FC Thun Berner Oberland werden jedoch an der Gewerbeausstellung IGA Interlaken verkauft.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

  Newsmeldungen 1 bis 10 von 108  [ <<  1 2 3 4  >> ]

Saisonkarte 2017/18

Ab sofort ist die preisreduzierte Saisonkarte für die Heimspiele der Saison 2017/18 ab bereits CHF 253.00 erhältlich. Verpasse damit kein Tor in der Stockhorn Arena.

Saisonkarte bestellen
 

Trikots 2017/18

Jetzt im Fanshop erhältlich.
Der Fanshop ist jeweils am Mittwochnachmittag von 13.30 bis 18.30 Uhr sowie 1 ¾ Stunden vor und 30 Minuten nach den Heimspielen der 1. Mannschaft geöffnet.

Online-Shop

Mitgliedschaft FC Thun Berner Oberland

Schlägt auch dein Herz für den FC Thun Berner Oberland?
Zeige deine Verbundenheit zum Club und werde Mitglied.

Du profitierst von folgenden attraktiven Basisleistungen:

  • Willkommensgeschenk und Mitgliederkarte
  • Jährlich neuer und exklusiver Mitgliederschal
  • Club-Magazin wird nach Hause geschickt
  • Mitbestimmungsrecht bei einem aktuellen Thema
  • 10% Rabatt im Fanshop
Jetzt Mitglied werden!