Loading...
Wahri Liebi.

News

Das will ich wissen.
11.01.2019

Livestream Testspiele

Das will ich wissen.
Heute um 15.00 ist Anpfiff zum ersten von insgesamt fünf Testspielen der Rückrundenvorbereitung. Der FC Rapperswil-Jona ist unser Gast in der Stockhorn Arena. Bereits heute Abend um 17.30 Uhr spielt der FC Thun Berner Oberland den zweiten Test gegen die eigene U21.

Wir freuen uns, euch auch in diesem Jahr Livestreams der meisten Testspiele anbieten zu können. Das Spiel gegen den FC Rapperswil-Jona wird heute Nachmittag hier zu sehen sein.


Stream im externen Player öffnen

Übersicht Testspiele Rückrundenvorbereitung
11.01.2019, 15.00 Uhr: Thun – Rapperswil-Jona, Stockhorn Arena (Livestream)
11.01.2019, 17.30 Uhr: Thun – Thun II, Stockhorn Arena
19.01.2019, 13.30 Uhr: Wil – Thun, IGP Arena, Wil (Livestream)
19.01.2019, 16.00 Uhr: Brühl – Thun, IGP Arena, Wil (Livestream)
26.01.2019, 15.00 Uhr: Thun – Kriens, Stockhorn Arena (Livestream)
 
Das will ich wissen.
11.01.2019

Dzonlagic wechselt zu Kriens

Das will ich wissen.
Bild: Urs Lindt/freshfocus

Im Sommer 2015 stiess der mittlerweile 23-jährige Offensivspieler Omer Dzonlagic vom FC Bern zur U21 des FC Thun Berner Oberland. Ein Jahr später gelang ihm der Schritt ins Kader der 1. Mannschaft, wo er seither in 12 Pflichtpartien zum Einsatz kam. Um vermehrt Spielpraxis zu erhalten, wechselt der bosnisch-schweizerische Doppelbürger nun per sofort und bis mindestens Ende Saison in die Challenge League zum SC Kriens. Dort erwartet ihn am 28. Februar bereits ein erstes Highlight, wenn Kriens im Cup-Viertelfinal auswärts auf den FC Zürich trifft.

Der FC Thun Berner Oberland bedankt sich bei Omer für seinen Einsatz und wünscht ihm in der Innerschweiz nur das Beste.
Das interessiert mich.
09.01.2019

Hediger nominiert

Das interessiert mich.
Die Swiss Football League (SFL) hat Dennis Hediger für sein sensationelles Hacken-Tor in der vergangenen Spielzeit gegen YB für die Auszeichnung «SFL BEST GOAL 2018» nominiert. Voten Sie jetzt für Dennis und sorgen Sie dafür, dass der FC Thun Berner Oberland an der SFL Award Night am 28. Januar im KKL in Luzern für positive Schlagzeilen sorgt.
zum Voting


Jetzt reservieren.
08.01.2019

Heimspiel-Raclette

Jetzt reservieren.
Auch in der Rückrunde kannst du vor den Heimspielen des FC Thun Berner Oberland auf der Esplanade ein feines Raclette à discrétion geniessen. Stimme dich in gemütliche Atmosphäre mit deinen Freunden, deiner Familie oder Mitarbeitern auf das Heimspiel ein und lass dich dabei kulinarisch verwöhnen. 

Raclette à discretion bereits ab CHF 39.00

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.fcthun.ch/raclette

Jetzt registrieren.
05.01.2019

Gratis-Abo Steilpass als E-Paper

Jetzt registrieren.
Dank einer Kooperation mit der Jungfrau Zeitung wird der Steilpass, das Klubmagazin des FC Thun Berner Oberland, seit Anfang 2018 als Teil des Anzeigers Berner Oberland in sämtliche Haushalte des Berner Oberlands verteilt. Dies entspricht einer Gesamtauflage von rund 1 Million Exemplaren pro Jahr.
Aktuelle Ausgabe Zum Steilpass-Archiv

Steilpass gratis als PDF erhalten
Gerne senden wir Ihnen den Steilpass gratis achtmal pro Jahr als PDF per E-Mail zu. Schreiben Sie hierfür einfach Ihre E-Mail-Adresse unten ins Feld und klicken Sie auf «Anmelden».

 

Erscheinungsdaten Steilpass 2018/19
Do, 24.01.2019
Do, 07.03.2019
Do, 18.04.2019
Do, 23.05.2019
Do, 04.07.2019
Do, 08.08.2019
Do, 17.10.2019
Do, 28.11.2019

Bemerkungen, Anregungen, Feedback?
Gefällt Ihnen etwas ganz besonders am Steilpass? Vermissen Sie etwas oder haben Sie Themenvorschläge? Wir freuen uns über kritisches Feedback und konstruktive Anregungen per Mail an kommunikation@fcthun.ch.
Das will ich wissen.
02.01.2019

Öffnungszeiten Festtage

Das will ich wissen.
Nach der sensationellen Vorrunde 2018/19 weilen die Spieler zurzeit in den wohlverdienten Winterferien. Auch das Fanshopteam und die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle tanken über die Festtage neue Energie für die zweite Saisonhälfte. Beachte deshalb bitte die speziellen Öffnungszeiten:

Die Geschäftsstelle bleibt vom Montag, 17. Dezember 2018 bis und mit Sonntag, 06. Januar 2019 geschlossen.
 
Öffnungszeiten Fanshop:
Samstag, 15.12.2018 Rund um das Spiel gegen GC
Mittwoch, 19.12.2018        13.30 – 18.30 Uhr
Freitag, 21.12.2018           13.30 – 18.30 Uhr
Samstag, 22.12.2018         10.00 – 15.00 Uhr
Sonntag, 23.12.2018          10.00 – 15.00 Uhr
Montag, 24.12.2018           09.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch, 26.12.2018         Geschlossen
Mittwoch, 02.01.2019         Geschlossen
Mittwoch, 09.01.2019         Geschlossen
Mittwoch, 16.01.2019         Geschlossen

Der FC Thun Berner Oberland wünscht frohe Festtage und «e guete Rutsch»!
Das will ich wissen.
02.01.2019

Programm Winterpause

Das will ich wissen.
Morgen Donnerstag startet die 1. Mannschaft des FC Thun Berner Oberland um 15.00 Uhr mit einem Training in der Stockhorn Arena bereits wieder mit der Rückrundenvorbereitung. Alle weiteren Trainingsdaten findet ihr hier.
Auch in diesem Winter bestreitet der FC Thun Berner Oberland erneut einige Testspiele. Die Übersicht:
Freitag, 11. Januar 2019, 15:00, Stockhorn Arena
FC Thun Berner Oberland  

FC Thun Berner Oberland

: FC Rapperswil-Jona  

FC Rapperswil-Jona

-
Samstag, 19. Januar 2019, 13:30, IGP Arena, Wil
FC Wil 1900  

FC Wil 1900

: FC Thun Berner Oberland  

FC Thun Berner Oberland

-
Samstag, 19. Januar 2019, 16:00, IGP Arena, Wil
SC Brühl St. Gallen  

SC Brühl St. Gallen

: FC Thun Berner Oberland  

FC Thun Berner Oberland

-
Samstag, 26. Januar 2019, 15:00, Stockhorn Arena
FC Thun Berner Oberland  

FC Thun Berner Oberland

: SC Kriens  

SC Kriens


Das will ich wissen.
01.01.2019

Cup Hospitality-Angebot

Das will ich wissen.
Geniesse am Cup-Viertelfinal am 28. Februar 2019 zusammen mit deinen Freunden, Familien oder Geschäftspartnern ein spannendes Spiel in der Arena Lounge.
Für CHF 139.- pro Person (exkl. MwSt.) erlebst du ein Spiel in einzigartiger Atmosphäre.
Weitere Infos
120 Jahre FC Thun - Teil 8
29.12.2018

Phönix aus der Asche

120 Jahre FC Thun - Teil 8
Vor 120 Jahren wurde der FC Thun Berner Oberland gegründet. In den Nationalmannschaftspausen schauen wir zurück auf bewegte Jahre.
Teil 8: «
Wie der Phönix aus der Asche»

Nach dem Höhenflug in der Champions League stürzte der Klub einige Jahre später in die Challenge League ab. Nach einem Jahr in der zweithöchsten Liga wurde jedoch ein Fundament gelegt, auf dem der Klub noch heute fest steht.

von Urs Häfliger

Im Jahr 2005 war noch alles in Ordnung für die Fans des FC Thun Berner Oberland: Die Mannschaft schaffte es national auf den zweiten Rang, brillierte in der Champions-LeagueQualifikation und zählte anschliessend zu den 32 besten Teams in Europa. Drei Jahre später war vom Glanz der europäischen Nächte nicht mehr viel übrig. Unter Trainer René van Eck, der heute Assistenztrainer von Ludovic Magnin beim FC Zürich ist, stieg der Klub am Ende der Saison 2007/2008 in die Challenge League ab. In der zweithöchsten Liga mussten kleinere Brötchen gebacken werden. Trainer wurde Hansruedi Baumann. Er konnte damals zwar noch auf Spieler wie Milaim Rama, Stefan Glarner oder auch Andres Gerber setzen, letzterer hatte jedoch mit Verletzungen zu kämpfen. Nach 15 Partien in dieser Saison und einer erneuten schlimmeren Blessur beendete Gerber seine Profi-Karriere. Trotz dieses Rückschlags war der Kader einer der teuersten. Doch es reichte nicht, um sich im oberen Tabellenfeld zu etablieren. Im Gegenteil: Thun befand sich in der unteren Tabellenhälfte. Hansruedi Baumann wurde entlassen, für ihn übernahm der inzwischen als Assistenztrainer installierte Andres Gerber. Zwei Siege resultierten aus drei Spielen, die Mannschaft beendete die Saison auf dem neunten Rang.

«Das hat sich ja abgezeichnet»
Im Sommer 2009 wurde dann der ehemalige Nati-Spieler Murat Yakin als Trainer verpflichtet. Als Assistent bei GC Zürich kam er nun als Chef ins Berner Oberland. Gerber wurde zu dieser Zeit Sportchef – eine Funktion, die er bis heute ausübt. Und das neue sportliche Führungsduo schien zu funktionieren: Gleich im ersten Jahr unter Yakin schafften es die Thuner wieder in die Super League: «Yakins Anteil am Aufstieg ist immens. Er geniesst bei den Spielern grössten Respekt und breitete sein Beziehungsnetz zum Thuner Vorteil aus. Timm Klose, Nicolas Schindelholz und Marco Aratore sind Spieler, die er aus der Basler Nachwuchsequipe ins Berner Oberland holte, und die zusammen mit den Routiniers Roland Bättig, Oscar Scarione und Milaim Rama zu den Stützen der Mannschaft gehörten», schrieb der «Tages Anzeiger» damals. Der FC Thun Berner Oberland war wieder erstklassig. Es wurde gute Arbeit in Thun geleistet – und dies wurde registriert. Am Ende der ersten Saison auf höchstem Schweizer Niveau landete die Mannschaft auf Rang fünf, und Murat Yakin rückte in den Fokus des FC Luzern. Was zunächst ein Gerücht war, wurde Mitte Mai 2011 dann Realität: Der Basler Erfolgstrainer wechselte vom Thuner- an den Vierwaldstättersee. «Das hat sich ja abgezeichnet. Wir hatten zusammen Erfolg und freuen uns für ihn», sagte damals der heutige Thun-Trainer Marc Schneider gegenüber dem «Bund».

Positive Zeichen für die Zukunft
Nicht nur für Trainer, auch für Spieler wie etwa Timm Klose entwickelte sich Thun zum Karriere-Sprungbrett. Der Verteidiger wechselte in die Bundesliga nach Nürnberg. Viele weitere Spieler folgten und lancierten ihre Karriere im Berner Oberland. Die eingeschlagene Transferpolitik lohnte sich bald einmal für den FC Thun Berner Oberland: 2013 konnte sich Thun für die Gruppenphase der Europa League 2013/14 qualifizieren. Zudem hatte das Team nie weniger als 41 Punkte pro Saison gesammelt und war am Ende in der Tabelle auch nicht schlechter als Rang sieben platziert. Dies trotz zwischenzeitlicher finanzieller Probleme. Geblieben sind mit dem Klub verbundene – wie Gerber oder Schneider, abgewanderte Spieler wie Stipe Matic oder auch Pascal Cerrone kamen zurück und tragen nun als Trainer zum Erfolg des FC Thun Berner Oberland bei. Und so stark wie in dieser Saison traten die Thuner seit längerer Zeit nicht auf. Äusserst positive Zeichen für die Zukunft.


26.12.2018

1 Jahr neuer Steilpass

Dank einer Kooperation mit der Jungfrau Zeitung wird der Steilpass, das Klubmagazin des FC Thun Berner Oberland, seit Anfang 2018 als Teil des Anzeigers Berner Oberland in sämtliche Haushalte des Berner Oberlands verteilt. Dies entspricht einer Gesamtauflage von rund 1 Million Exemplaren pro Jahr.

Der FC Thun Berner Oberland freut sich bereits jetzt auf viele weitere Steilpass-Ausgaben und wünscht allen Thun-Fans viel Vergnügen bei der Lektüre.
Aktuelle Ausgabe Zum Steilpass-Archiv

Steilpass gratis als PDF erhalten
Gerne senden wir Ihnen den Steilpass gratis achtmal pro Jahr als PDF per E-Mail zu. Schreiben Sie hierfür einfach Ihre E-Mail-Adresse unten ins Feld und klicken Sie auf «Anmelden».

 

Erscheinungsdaten Steilpass 2018/19
Do, 24.01.2019
Do, 07.03.2019
Do, 18.04.2019
Do, 23.05.2019
Do, 04.07.2019
Do, 08.08.2019
Do, 17.10.2019
Do, 28.11.2019

Bemerkungen, Anregungen, Feedback?
Gefällt Ihnen etwas ganz besonders am Steilpass? Vermissen Sie etwas oder haben Sie Themenvorschläge? Wir freuen uns über kritisches Feedback und konstruktive Anregungen per Mail an kommunikation@fcthun.ch.

  Newsmeldungen 11 bis 20 von 499  [ <<  1 2 3 4 5  >> ]

FC Thun Night 2019

Freitag, 22. März 2019: Ein Datum das sich nicht nur Freunde des FC Thun Berner Oberland in Ihrer Agenda fett anstreichen sollten. Dann nämlich findet die 5. Austragung der FC Thun Night statt. Die Teilnehmenden dürfen sich auf einen geselligen Abend, mit viel Unterhaltung und Musik freuen. Daneben wird auch und die Pflege bestehender und neuer Netzwerke nicht zu kurz kommen. Staff und Spieler der 1. Mannschaft des FC Thun Berner Oberland werden die Gäste traditionsgemäss mit Speis und Trank bedienen. Lassen Sie sich verwöhnen und reservieren Sie sich den 22. März 2019 bereits jetzt!

Weitere Informationen zum Programm werden laufend bekannt gegeben. Ebenso werden wir Sie frühzeitig über die Vorverkaufsmöglichkeiten informieren.

Wir freuen uns auf Sie!


Rückrundenkarte 2018/19

Ab sofort ist die Rückrundenkarte für die restlichen Heimspiele der Saison 2018/19 bereits ab CHF 174.00 erhältlich. Verpasse damit auch weiterhin kein Tor in der Stockhorn Arena. Kennst du unsere Mitgliedschaften? Bei einem Abschluss einer Mitgliedschaft ab Stufe Niesen ist deine Saisonkarte Kategorie 1 inkludiert. Dies ist nur einer von vielen Vorteilen.

Weitere Infos

Kids Club

Bist du unter 16 Jahren und möchtest den FC Thun Berner Oberland hautnah kennenlernen, dann ist der Kids Club genau das Richtige für dich. Mit einer Kids Club-Mitgliedschaft entdeckst du den FC Thun Berner Oberland von einer neuen Seite und lernst die Profis persönlich kennen. Nebst dem einzigartigen Einblick in die Welt des Fussballclubs, erlebst du als Kids Club-Mitglied spannende und unver­gessliche Momente.

Weitere Infos