Thun und Le Mont trennen sich 0:0

Thun und Le Mont trennen sich 0:0

Im dritten Testspiel innerhalb von sechs Tagen traf der FC Thun am frühen Freitagabend auf den FC Le Mont, akuell Siebter der Challenge League. Nach dem 6:1-Sieg gegen den FC Aarau waren die Erwartungen der rund 100 Thun-Fans, die den Weg ins Stadion fanden und der eisigen Kälte trotzten, gross. Bereits früh wurde jedoch klar, dass dieses Spiel nicht so einseitig ausfallen würde wie dasjenige am Dienstag. Le Mont trat aggressiv auf, störte früh und brachte so die Thuner in der ersten Halbzeit ziemlich in Bedrängnis. Wenn die Westschweizer im Abschluss nicht gleich mehrfach gesündigt hätten, hätten sie nach einer halben Stunde bereits mit 3:0 führen können. Die Thuner versuchten ihr Glück immer wieder mit hohen Bällen auf die Sturmspitzen Peyretti und Rapp, waren damit aber selten erfolgreich.
Nach der Pause liess Trainer Jeff Saibene sechs neue Spieler auflaufen. Diese brachten merklich Schwung aufs Feld, sodass das Heimteam seinerseits nun auch gefährlich vor das gegenerische Tor kam und sich gute Möglichkeiten zur Führung erspielte. Die grösste Chance zum 1:0 hatte Omer Dzonlagic, als er nach rund 50 Minuten nur die Latte traf.

Telegramm
Thun - Le Mont (0:0) (0:0)
Stockhorn Arena. - 94 Zuschauer. - SR Skalonja
Thun: Rubrto; Bigler (46. Hauswirth), Reinmann (46. Taugwalder), Righetti (46. Bürki), Facchinetti (46. Trachsel); Dzonlagic, Geissmann (46. Lauper), Hediger, Schirinzi; Peyretti, Rapp (46. Markovic).
Verwarnungen: keine.
Bemerkungen: Thun ohne Faivre, Sorgic, Schindelholz, Fassnacht, Scheller, Glarner (nicht im Aufgebot); Hischier (verletzt). 52. Lattenreffer Dzonlagic.





















Veröffentlicht
19:02:39 20.01.2017


Kommentare

Fr, 30. JUNI 2017 18:30 Uhr, Saanen

FC Thun

:

FC Köniz
Testspiel

Tabelle

#TeamSpieleTorePunkte